19. F3B-Weltmeisterschaft 2013

Vom 02.08.2013 bis 11.08.2013 fand auf dem Segelflugplatz im sächsischen Nardt, bei Hoyerswerda, die 19. FAI-Weltmeisterschaft der Modellflugklasse F3B statt. Alle zwei Jahre wird diese Veranstaltung in verschiedenen Ländern der Welt veranstaltet. Erst zum dritten Mal – zuletzt 2003 in Kirchheim/Teck – war die Ausrichtung von der FAI (Fédération Aéronautique Internationale) nach Deutschland vergeben worden.

Organisiert und ausgerichtet von Mitgliedern des Fördervereins in Zusammenarbeit mit dem Aeroclub Hoyerswerda und dem Deutschen Aeroclub.

Logo Nardt
Logo DAeC

TrachtengruppeBereits ein Jahr vor der WM trafen sich die Mitglieder des Fördervereins um dieses große Event zu planen. Neben dem sportlichen Wettbewerb sollte allen auch das Rahmenprogramm in Erinnerung bleiben.

Zur Eröffnung gab es unter anderem eine Modellflugshow und Fallschirmspringer, die die FAI-Fahne offiziell einschweben ließen. Eine sorbische Trachtengruppe sorgte für ein besonderes Flair und beeindruckte alle Angereisten sichtlich.

SponsorenWir möchten uns bei den Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung nochmals recht herzlich bedanken!

Auch während der WM waren viele fleißige Hände am Werk. Unter anderem kamen Helferinnen und Helfer aus der Tschechischen Republik, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland. Sie besetzten die Pylone, bedienten die Signalanlage, managten die Versorgung und kümmerten sich um die kleinen und großen Probleme der Piloten und Teams. Dafür sei auch ihnen ein großer Dank ausgesprochen!

Ein Dank geht zudem an das Livestream-Team um Ulrich Helfrich und den Moderator Martin Weberschock. Trotz technischer Probleme und Unwetterschäden ermöglichten sie es, dass auch die Daheimgebliebenen fast immer hautnah dabei sein konnten.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die Freunde aus Nardt. Ohne ihren Flugplatz und die große Hilfe vor Ort wäre dieses Event nicht möglich gewesen.

Am Ende gewannen die Lokalmatadoren Andreas Herrig vor seinem Bruder Martin und Thomas Dylla. In der Teamwertung siegte die deutsche Mannschaft vor Österreich und USA. Sie alle wurden bei der „Flower Ceremony“, direkt am Flugplatz, gebührend gefeiert.

Sieger Einzelwertung Sieger Teams

Stadtbesichtigung und Dampferfahrt in Dresden Stadtbesichtigung und Dampferfahrt in DresdenEin weiteres unvergessliches Highlight war auch die Fahrt nach Dresden mit kurzer Stadtbesichtigung. Die Piloten konnten sich von Kristian Töpfer zur Frauenkirche, durch den Zwinger und über den Theaterplatz führen lassen oder einfach den Tag in einem der Cafés genießen.

Bei traumhaftem Wetter ging es mit dem traditionellen Schaufelraddampfer zum Schloss Pillnitz und von dort weiter auf die Bastei. Die Siegerehrung fand direkt im Panorama-Hotel der weltberühmten Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz statt. Damit lernten die Teams in dieser Woche auch einen Teil von Sachsen und einige seiner schönsten Sehenswürdigkeiten kennen.

Ein paar Bilder und Impressionen vom Wettbewerbsgeschehen finden Sie unten angefügt.

Übrigens die offizielle Website der Weltmeisterschaft finden sie auf www.f3b-wm-2013.de.